Schamanismus und andere Traditionen

Dieser Tage fand in Gangneung das Danoje-Festival statt, was für uns ein willkommener Anlass war, schon nach kurzer Zeit wieder an die Ostküste zu fahren. So konnten wir einerseits der Hitze der Stadt entfliehen und etwas Meerluft schnuppern und andererseits etwas über eine lange Tradition in Korea erfahren.

Dano ist der Name eines traditionellen religiösen Feiertags in Korea, der auf den 5. Tag des 5. Mondes im Jahr fällt. Die Zeremonien und Feierlichkeiten dauern allerdings länger; in Gangneung, wo dieses Fest in seiner ursprünglichsten Form begangen wird, feiert man 8 Tage lang. Das Ganze ist ein großes Volksfest mit einem riesigen Markt, aber selbst Uneingeweihte erkennen schnell, dass hier Traditionen gelebt werden. Kostüme, Tänze, Spiele - alles erweckt den Anschein, als ob wir in der Zeit einen großen Schritt zurückgegangen wären.

Dano markiert das Ende der Saatzeit und die religiösen Riten sind darauf ausgerichtet, die Berggeister gnädig zu stimmen, für den Schutz der Stadt und eine gute Ernte zu beten.

Sehr eindrucksvoll dargestellt wurde das durch die schamanistischen Zeremonien und die Tänze.

Schamanismus ist in Korea noch immer populär und wird fast ausschließlich von Frauen, den Mudang, praktiziert. Die öffentliche Sitzung auf dem Festival war sehr laut und farbenprächtig.

Genauso laut und farbenprächtig waren die Tänze, mit denen die Götter um ihren Beistand gebeten wurden. Da wir einen guten Platz mit hervorragender Sicht hatten, haben wir den Krach eine ganze Weile über uns ergehen lassen (als Musik konnte man dieses Getröte und Gescheppere nicht bezeichnen), denn was dem Auge geboten wurde, war doch sehr sehenswert.

Und schließlich verbrachten wir nicht das gesamte Wochenende auf dem Festivalgelände. Einen guten Ausgleich zu Menschenmassen und Lärm fanden wir an einem der schönen Strände, wo wir uns eine kühle Brise um die Ohren wehen ließen.

Am Sonntag gab´s noch ein kleines Besichtigungsprogramm, so dass wir -

wenn wir die nervige, weil staureiche, Heimfahrt mal außer Acht lassen - wieder ein sehr kurzweiliges Wochenende mit bleibenden Eindrücken verbracht haben.

Bitte auch die Videos beachten !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0