Winter in der Stadt

Ausblick vom Bugaksan im Norden Seouls
auf dem Bugaksan

Bevor wir nach Seoul umgezogen sind, hatte ich mich bei verschiedenen Quellen über die Stadt informiert und natürlich war dabei auch das Klima interessant für mich. Zu den Wintern in Seoul hieß es, dass diese überwiegend trocken und sonnig seien. Diese Aussage kann ich leider nicht bestätigen.

Sicher, es gibt schöne sonnige Tage, auch ein paar am Stück davon. Aber dann weht meistens ein eisiger Nordwind und es fühlt sich um 10 Grad kälter an, als das Thermometer anzeigt.

Letzten Samstag hatten wir einen der seltenen Tage, an dem es sonnig und nicht windig war. Wir haben ihn zu einem Ausflug auf einen der Berge in der Stadt, den Bugaksan, genutzt.

Wir hatten diesen Winter auch schon viele Tage mit Niederschlag - Schnee oder Regen oder eben einfach nur dieses Grau-in-Grau, wo es den ganzen Tag nicht richtig hell wird. Wenn es am Wochenende so aussieht, gehen wir eben ins Fitnessstudio bzw. in eines der vielen Museen.

Untenstehend könnt Ihr Fotos sehen, die in den letzten Tagen entstanden sind, bei schönem und nicht so schönem Wetter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0